Qbo Kaffee steigt auf biobasierte Kapseln um

Qbo Kaffee steigt auf biobasierte Kapseln um

Der deutsche Kaffeeproduzent Tchibo setzt bei den Kaffeekapseln für seine Marke Qbo jetzt auf eine biobasierte Kapsel aus nachwachsenden Rohstoffen der zweiten Generation.


Kaffeekapseln erfreuen sich weltweit wachsender Beliebtheit. Sie sind praktisch und liefern eine köstliche Tasse Kaffee, insbesondere wenn der Kaffee von einer Premiummarke wie Qbo stammt. Der Nachteil ist der ökologische Fußabdruck von Kaffeekapseln, da sie viel Verpackungsmüll verursachen und traditionell aus unbehandeltem Polypropylen hergestellt werden.

Seit kurzem beschreitet der deutsche Kaffeeproduzent Tchibo hier neue Wege. Das Unternehmen wollte die Materialzusammensetzung seiner Kapseln der Marke Qbo ändern, um deren Nachhaltigkeit zu verbessern. Im ersten Schritt setzte man sich mit dem Hersteller der Kapseln, Berry Superfos, und dem finnischen Rohstofflieferanten Neste zusammen, um herauszufinden, was möglich ist. Etwa ein Jahr später hat Tchibo jetzt eine innovative Kaffeekapsel eingeführt, die aus nachwachsenden und recycelten Rohstoffen der zweiten Generation hergestellt wird.

„Unsere Qbo-Kapseln bestehen zwar immer noch aus Polypropylen (PP), aber das PP wird jetzt zu 70 % aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und nicht mehr aus fossilem Erdöl, wie es normalerweise bei Kaffeekapseln der Fall ist. Unsere neuen Kapseln werden ausschließlich aus erneuerbaren Materialien hergestellt. Das macht das gesamte Qbo Sortiment – mit nachhaltig angebautem Qbo Kaffee, der in Qbo Maschinen gebrüht wird – zu einem der nachhaltigsten Kapselsysteme auf dem Markt“, sagt Marius-Konstantin Wiche, Entwicklungsleiter, Kapseln & Innovation bei Tchibo.

Abfall wird zu Kapseln
Diese Veränderung an den Qbo Kapseln mit ihrer einzigartigen kubischen Form ist mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Was hat sich also wirklich verändert? Marius-Konstantin Wiche erklärt es wie folgt:

„Wir mussten sicherstellen, dass die hohe Qualität und der großartige Geschmack des Qbo Kaffees nicht beeinträchtigt werden. Deshalb haben wir uns darauf konzentriert, die Rohstoffe für die Kapseln zu ersetzen, nicht das PP selbst. Wir verwenden jetzt so genannte nachwachsende Rohstoffe der zweiten Generation, d. h. organische Abfälle und Nebenprodukte, wie z. B. Tallöle aus der Forstwirtschaft, Abfallfette aus der Fast-Food-Industrie und Pflanzenfette aus der Speiseölproduktion. Diese Materialien werden zur Herstellung von PP-Polymeren verwendet, die die gleiche Qualität aufweisen wie unbehandeltes PP. Sie werden keinen Unterschied sehen oder schmecken.“

Partner, die ein starkes Trio bilden
Tchibo vertraute seinem langjährigen Kapsellieferanten Berry Superfos, der neben dem Rohstoffhersteller Neste ein wichtiger Partner bei diesem Projekt war.

„Wir haben Berry Superfos für dieses Projekt ausgewählt, da sie Erfahrung mit unserem Produkt haben und die erforderliche ISCC PLUS-Zertifizierung besitzen, um die Kapseln aus erneuerbaren Materialien herzustellen. Sie kennen sich hervorragend mit der Folienextrusion und dem Thermoformen unserer Kapseln aus und wir schätzen auch ihre hauseigene Entwicklung und Bearbeitung der entsprechenden Teile für unsere Produkte.“

Gemeinsam haben unser Tchibo-Team, Neste und Berry Superfos ein fantastisches Ergebnis erzielt. Der Qbo Kaffee behält seine Premium-Qualität bei, aber jetzt in einer Kapsel, die mit weniger CO2-Emissionen hergestellt wird“, schließt Marius-Konstantin Wiche.


Mehr Informationen?

Contact
Zbigniew Hryniewicz
Regional Director
Region Central Europe
Phone: +48 54 4291000

Mehr Informationen?

Contact
Uwe Zinnert
Business Development Manager
Region Central Europe
Phone: +49 172 7282 935

Mehr Informationen?

Contact
Michael Janke
Sales Director Food
Region Central
Phone: +49 151 15193497

Mehr Informationen?

Contact
Matthias Scheller
Sales Director Non-Food
Region Central
Phone: +49 173 1637 057

Mehr Informationen?

Contact
Christian Luidl
Area Sales Manager
Non-Food - Germany,
Austria & Switzerland
Phone: +49 172 1524 591

Mehr Informationen?

Contact
Peter Marbach
Sales Manager
Spreads
Region Central
Phone: +49 170 9975811

Mehr Informationen?

Contact
Uwe Lutzke
Area Sales Manager
Food, South Germany
Austria & Switzerland
Phone: +49 157 89211850

Mehr Informationen?

Contact
Jens Michaelis
Area Sales Manager
Food
Germany
Phone: +49 160 97237598

Hi, I’m EasySnacking.

I’m perfect for meals on the run. Grab me and go – I even come with a sleek spoon in my lid. Get to know me better...

Wir setzen uns gern mit Ihnen in Verbindung.

Bitte füllen Sie diese Felder aus:

Individuelle Lösungen Custom containers promote uniqueness

Custom containers promote uniqueness

If you’re looking for packaging to add uniqueness to your brand, you’ve come to the right place.


Berry Superfos
Head Office
Spotorno Allé 8
DK-2630 Taastrup
Denmark
General Inquiries
E-mail: Superfos@berryglobal.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180
Sales Inquiries
E-mail: SuperfosSales@berryglobal.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180

Follow Us

LinkedIn Twitter