Eine gute Art, um Lebensmittelabfälle zu verhindern

Eine gute Art, um Lebensmittelabfälle zu verhindern

Oft wird von den negativen Auswirkungen gesprochen, die Kunststoffverpackungen auf die Umwelt haben. Dabei wird meist übersehen, dass Kunststoffverpackungen Lebensmittelprodukte schützen und Lebensmittelabfälle verhindern. Ohne Kunststoffverpackungen würden mehr kostspielig produzierte Lebensmittel auf Mülldeponien landen.


Wussten Sie, dass ein Drittel aller für die menschliche Ernährung produzierten Lebensmittel weggeworfen oder verschwendet wird? Darüber hinaus werden für die Produktion unverbrauchter Lebensmittel jedes Jahr 250 Milliarden m3 Wasser und 30 % des weltweiten Agrarlands verwendet und es werden 3,3 Milliarden Tonnen klimaschädigende Gase freigesetzt (Quelle: FAO).

Kunststoffverpackungen spielen eine entscheidende Rolle beim Schutz von Lebensmitteln und bei der Verhinderung von Lebensmittelabfällen. Kunststoffverpackungen haben wertvolle Eigenschaften, die der Lebensmittelwertschöpfungskette von der Produktion bis zum Verbraucher zugute kommen.

Kunststoff aus den Ozeanen, aber nicht aus den Supermärkten verbannen
Janni Langkjær Pedersen, Sustainability Communication Manager bei RPC Superfos, sagt:

„Wir müssen Kunststoff aus unserer natürlichen Umgebung fernhalten und in größerem Umfang recyceln, als wir dies bisher tun. Darin sind wir uns alle einig. Dabei dürfen wir jedoch nicht die sehr wertvollen Eigenschaften von Kunststoff ignorieren, die dabei helfen, Lebensmittelabfälle zu vermeiden.“

„Lebensmittelabfälle würden wahrscheinlich dramatisch zunehmen, wenn wir auf Kunststoffverpackung verzichteten, da wir noch keine besseren - und nachhaltigeren - Alternativen gefunden haben. Unnötige Verpackung muss selbstverständlich vermieden werden, doch wir können die Tatsache nicht ignorieren, dass Kunststoffverpackungen über hervorragende Eigenschaften verfügen. Sie halten Lebensmittel länger frisch und schützen sie vor Schäden. Wir müssen Kunststoff aus den Ozeanen verbannen, doch im Supermarkt können wir nur schwer darauf verzichten,“ fügt sie hinzu.

Kunststoff verhindert Lebensmittelabfälle
Kunststoffverpackungen schützen Produkte, für deren Herstellung viel Zeit und Ressourcen aufgewendet wurden. Kunststoff ist leicht, haltbar und flexibel. Diese Eigenschaften sind beim Transport von Lebensmitteln wichtig, da sie dafür sorgen, dass die Produkte frisch bleiben und nicht beschädigt werden. In der gegenwärtigen Debatte wird oft übersehen, dass Kunststoff sehr wichtig für den Umweltschutz ist, da er Lebensmittelabfälle verhindert. Ohne Kunststoff würde es erhebliche logistische Probleme geben.

Janni Langkjær Pedersen weist darauf hin, dass lose verkaufte Produkte zu mehr Lebensmittelabfällen in Geschäften führen. In einigen Fällen nehmen die Abfälle um 20 % zu. Ohne praktische Kunststoffverpackungen werden auch mehr Waren in der Einzelhandels- und Logistikkette beschädigt. Dies hätte eindeutig negative Auswirkungen auf die Umwelt.

„Niemand wird abstreiten, dass eine achtlos weggeworfene Verpackung unsere Landschaften und Gewässer schädigt. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass vergeudete Lebensmittel ebenfalls einen Schandfleck in der Landschaft hinterlassen,“ sagt Janni Langkjær Pedersen.

Neues Projekt von RPC Superfos hilft dabei, Lebensmittelabfälle in Haushalten zu verhindern 
Eine vor kurzem vom Dänischen Technologieinstitut durchgeführte Umfrage ergab, dass Reste von Mahlzeiten 14 % der Lebensmittelabfälle in dänischen Haushalten darstellen. Essensreste werden oft in der Mikrowelle aufgewärmt. Der Umfrage zufolge wärmen jedoch viele Menschen Reste nicht gern wieder auf, da der Geschmack des Essens durch das ungleichmäßige Erhitzen beeinträchtigt wird. So enden viele Lebensmittel in der Mülltonne.

Um dieses Verhalten zu ändern, hat RPC Superfos jetzt an der Entwicklung eines neuen Multifunktionsbehälters aus Kunststoff mitgewirkt, der eine gleichmäßigere Verteilung der Mikrowellenhitze sicherstellt. Dieses Entwicklungsprojekt wurde gemeinsam mit Imerco, einer dänischen Kette von Haushaltswaren- und Einrichtungsgeschäften, und dem Dänischen Technologieinstitut durchgeführt. Der neue Aufbewahrungsbehälter aus Kunststoff macht aufgewärmte Essensreste schmackhafter und hilft so dabei, Lebensmittelabfälle im Haushalt zu reduzieren.

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Verbindung zwischen Kunststoffverpackungen und ihrer Fähigkeit, die Vergeudung wertvoller Lebensmittel zu verhindern, eine wichtige Rolle bei der Entwicklung unserer Kreislaufwirtschaft spielt. Weitere Informationen über Kunststoff und Lebensmittelabfälle finden Sie auf dem Informationsblatt der RPC-Gruppe

Verbundene Dateien


Mehr Informationen?

Contact
Søren Rohleder
Regional Director
Region Central
Hamburg, Germany
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Uwe Zinnert
Sales & Marketing Manager
Germany
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Karl-Heinz Dahl
Area Sales Manager
Food - Germany,
Austria, Switzerland
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Matthias Scheller
Area Sales Manager
Non-Food
Germany
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Christian Luidl
Area Sales Manager
Non-Food
Germany
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Christian Reindl
Area Sales Manager
Food - Germany,
Austria, Switzerland
Phone: +49 40 8539 010

Mehr Informationen?

Contact
Peter van der Linden
Sales Manager
Non-Food
Central Europe
Phone: +31 6 5372 1379

Hi, I’m RingLock.

I may be small, but I’m tough. Give me hot, cold or freezing – you can always count on me. Get to know me better...

Wir setzen uns gern mit Ihnen in Verbindung.

Bitte füllen Sie diese Felder aus:

Individuelle Lösungen Custom containers promote uniqueness

Custom containers promote uniqueness

If you’re looking for packaging to add uniqueness to your brand, you’ve come to the right place.


RPC Superfos
Head Office
Spotorno Allé 8
DK-2630 Taastrup
Denmark
General Inquiries
E-mail: superfos@rpc-superfos.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180
Sales Inquiries
E-mail: sales@rpc-superfos.com
Phone: +45 5911 1110
Fax: +45 5911 1180